Home | Kontakt

Prof. Dr. Peter Sloterdijk hält die Max Schmidheiny Lecture am 42. St. Gallen Symposium

 
Der Philosoph Prof. Dr. Peter Sloterdijk hält am 4. Mai 2012 an der Universität St. Gallen (HSG) im Rahmen des 42. St. Gallen Symposiums die Max Schmidheiny Lecture. Er beschliesst das Symposium mit einer Rede zum Thema "Immunität und Risikobewusstsein – Stichworte zu einer Kultur des Scheiterns".

Die Max Schmidheiny Lecture von Prof. Dr. Peter Sloterdijk schliesst das diesjährige 42. St. Gallen Symposium mit einem besonderen Höhepunkt ab. Peter Sloterdijk spricht über "Immunität und Risikobewusstsein – Stichworte zu einer Kultur des Scheiterns" und leuchtet das Symposiumsthema „Facing Risk“ aus seiner philosophischen Perspektive aus. Seine radikalen und rhetorisch brillanten Analysen über die moderne Gesellschaft, ihre Triebkräfte sowie die zukünftige Rolle des Individuums haben ihn zum wohl prominentesten deutschen Philosophen seiner Generation und einem der meist beachteten Intellektuellen Europas gemacht.

Die Max Schmidheiny Lecture

Die Max Schmidheiny Lecture wird von der Max Schmidheiny-Stiftung ermöglicht, die damit eine lange Tradition von Grundsatzreden führender globaler Politiker, Wirtschaftsführer und Intellektueller über Kernfragen von Freiheit und Verantwortung am St. Gallen Symposium weiterführt. Der Vortrag von Peter Sloterdijk schliesst an die Max Schmidheiny Lecture von Prof. Niall Ferguson im Jahr 2010, mit welcher anlässlich des 40. Jubiläums des St. Gallen Symposiums die Reihe ins Leben gerufen wurde, und an diejenige von Ayaan Hirsi Ali am Symposium 2011 an. Die Max Schmidheiny Lecture will einen Impuls für einen intensiveren Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis über grundlegende Fragen einer freiheitlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung setzen – gerade in einer Zeit, in der individuelle Freiheit und Verantwortung nur zu leicht als selbstverständlich angenommen und deren Bedeutung für wirtschaftliche und gesellschaftliche Prosperität zunehmend in Zweifel gezogen werden.
 
Prof. Dr. Peter Sloterdijk

Peter Sloterdijk (geboren 1947 in Karlsruhe) studierte Philosophie, Geschichte und Ger-manistik an den Universitäten München und Hamburg. 1971 schloss er sein Studium mit dem Magister ab. Nach seiner Promotion 1976 war er freier Schriftsteller, ehe er 1992 die Professur für Philosophie und Medientheorie an der Hochschule für Gestaltung in Karls-ruhe annahm, wo er seit 2001 als Rektor amtiert und Philosophie und Ästhetik lehrt. Peter Sloterdijk nahm zahlreiche internationale Gastdozenturen wahr und leitete seit 1993 das Institut für Kulturwissenschaft an der Akademie der Künste in Wien, bis er wiederum für viele Jahre eine Professur für Kulturphilosophie und Medientheorie bekleidete.
 
» Video der Lecture von Prof. Dr. Peter Sloterdijk (Youtube)
 
» Mehr Informationen zur Max Schmidheiny Lecture
 
» Mehr Informationen über das 42. St. Gallen Symposium (externer Link)
 
» Mehr Informationen über Prof. Dr. Peter Sloterdijk (externer Link)